Der Narzisst in der Opferrolle

Verรถffentlicht am 18. Juli 2023 um 10:22

Der Narzisst in der Opferrolle, denn genau da will man ihm haben:   ???

Hier eine Zuschrift eines Lesers:

"Ich glaube, so schnell den Blog aufzugeben, ist eine Bestätigung, dass Sie nicht in der Lage sind, mit negativen Reaktionen (oder der Wahrheit über Sie selbst) umzugehen, was sehr schade für Sie wäre. Sie brauchen, wenn Sie sich ändern wollen, ehrliches Feedback von anderen und müssen die negativen Gefühle lernen, auszuhalten. Das sind wertvolle Informationen, aus denen Sie lernen können. Es wäre ein Rückschritt, wieder auszuweichen und die Wahrheit abzuwehren. Dass es angenehm ist, hat niemand gesagt! Letztlich liefen Sie nur wieder den Beweis, dass Narzissten so abhängig von positiven Reaktionen sind und nur external motiviert sind. Dass sie nur Bewunderung und Anerkennung wollen. Dass Sie so etwas nur machen, um dadurch Bewunderung zu bekommen und sich in ein gutes Licht zu rücken, weil Sie ja so reflektiert und einsichtig sind - und damit besser als andere Narzissten.
Damit haben Sie jedem Leser bestätigt, dass Narzissten sich nicht ändern können. Sobald positive Zufuhr ausbleibt, hören Sie auf. Was war also Ihr Ziel? Ja, natürlich zu zeigen, dass Narzissten gar nicht so schlecht sind und eher Mitgefühl bekommen sollten, Lob und Zuspruch, wie schwer sie es doch haben und wie einsichtig sie sind. Also? Reinste Manipulation, um Bestätigung zu bekommen, was für ein Opfer sie doch sind.
Ich denke, damit haben Sie sich selbst offenbart und selbst eine Falle gestellt.
Aber es ist etwas zum Lachen immerhin für Außenstehende! :D ernst genommen werden Sie so definitiv nicht. Man belächelt ihre aufgezogen Show und Selbstdarstellung eher immer mehr.. Ist genervt von dem inszenierten Selbstmitleid und der großen Bedürftigkeit, von anderen bestätigt zu werden. Obwohl Sie es nicht wollen, machen Sie sich damit lächerlich. Beschämenderweise tun Sie einem damit wirklich leid.. Weil Sie zeigen, wie nötig Sie es haben, sich als einen so guten Narzissten darzustellen, um Anerkennung zu bekommen. Wie ein Depp machen Sie alles, egal wie peinlich, um Zufuhr zu bekommen. Anstatt sich als guten Narzissten der so einsichtig und reflektiert ist darzustellen werden Sie doch gleich Clown und machen sich beabsichtigt zum Vollhorst, um andere zu unterhalten."

Ok, auch eine Haltung. Teilweise verstehe ich diese auch. Dennoch, möchte ich mich nicht verstellen und gebe Einblicke in mein Inneres, denn das war mein Ziel. Ich will mich zeigen, wie ich bin. Wenn ich also die Punkte da oben nun angehen würde und würde in Zukunft anders agieren, dann habe ich mich manipuliert und Euch ebenfalls. Mir geht es hier nicht um Reichweite oder Erfolg, bekanntlich handel ich anonym.  Warum soll ich mich also verstellen? Und wenn man mich für einen Depp hält, ok, dann ist da so, aber es ist die Realität. Also, wenn ich einen Berg beschreiben möchte, dann spreche ich über Höhe, Größe und Breite, aber nicht von einer Wüste und deren Fläche und Ebene! 

 

Weiter schreibt der Leser:

"Dass ein total verwahrlostes, hungriges Baby hinter der hochmütig erscheinenden Fassade existiert, spürt man in dem Geschriebenen sehr.
Die frühen Entbehrungen, welche den Narzissten veranlassten sein inneres Baby weit weg zu sperren, haben die Bedürfnisse dieses Babys auf einem ganz urtümlichen Niveau bewahrt. Sie können als Erwachsener nicht mehr angemessen befriedigt werden, sondern nur durch die Regression durch Drogenkonsum. Sie können aus realen Beziehungen niemals ausreichende Befriedigung erhalten. Die Bedürftigkeit nach narzisstischer Bestätigung ist so groß, weil sie nie gestillt wurde, und somit auf der primitivsten Stufe der Entwicklung.

Bin ich froh, keine narzisstische Persönlichkeitsstörung zu haben. Denn ehrlich gesagt, ich finde das ist eine Todesstrafe. Was man mit solchen Menschen macht, weiß ich nicht. Denn denen wird nie zu helfen sein. Aber andere Menschen müssen vor denen geschützt werden. Schade, dass man die nicht auf einen anderen Planeten abschieben kann.
Ich denke, ein Narzisst ist seine eigene Strafe sein leben lang.
Manche Narzissten erreichen immerhin tatsächlich Gutes. Wie Pablo Hagemeyer, der sie behandelt und aufklärt durch seine Bücher.
Und dann gibt es noch die erfolglosen, dauerhaft gescheiterten Narzissten, die sich in ihrem Selbstmitleid baden.
Charakterlich hast du nichts zu bieten und im Gegensatz zu vielen anderen Narzissten auch keinen besonderen Status, materiellen Reichtum oder äußerliche männliche Stärke, worüber du dich ja sehr beklagst. Dadurch dass du emotional unreif bist, wirkst du oft eher dumm als intelligent.

Aber an deiner "Treue" kannste dich immerhin erfreuen. Sei dir gegönnt. Ist aber auch kein Wunder.. mit Frauen umgehen muss gelernt sein. Einige haben es drauf, andere Trottel weniger. Ob es eine freiwillige Treue ist oder mehr oder weniger erzwungen durch deine emotionale Unterbegabung, sei mal dahingestellt..

Einige Horrordate Geschichten habe ich immerhin durch Kerle wie Dich, worüber Sara und Ich noch lange lachen werden, weils so peinlich ist omg."

 

Irgendwie fühle ich mich hier, nüchtern betrachtet, schon sehr angefeindet und verurteilt. Ich verstehe gerade nicht, dass ich angegriffen werde, immerhin greife ich doch niemanden an, oder?! Warum greift man mich dann an, oder ist das lediglich eine Darstellung einer Meinung der Leserin?

Ich habe da jetzt gerade ein großes Fragenzeichen in meinem Kopf. Ich möchte über meine Diagnosen, u.a. NPS, sprechen, aber niemanden angreifen oder verurteilen. 

Was veranlasst jemanden dazu, so zu reagieren? Oder bin ich jetzt in der der von Euch erwähnten Opferrolle?

Seht ihr das so?

 

Weiter geht es:

๐Ÿ˜‚๐Ÿ˜‚๐Ÿ˜‚๐Ÿ˜‚๐Ÿ˜‚๐Ÿ˜‚๐Ÿ˜‚๐Ÿ˜‚๐Ÿ˜‚๐Ÿ˜‚๐Ÿ˜‚๐Ÿ˜‚๐Ÿ˜‚๐Ÿ˜‚๐Ÿ˜‚๐Ÿ˜‚๐Ÿ˜‚๐Ÿ˜‚๐Ÿ˜‚๐Ÿ˜‚๐Ÿ˜‚๐Ÿ˜‚๐Ÿ˜‚๐Ÿ˜‚๐Ÿ˜‚๐Ÿ˜‚๐Ÿ˜‚๐Ÿ˜‚๐Ÿ˜‚๐Ÿ˜‚๐Ÿ˜‚๐Ÿ˜‚๐Ÿ˜‚๐Ÿ˜‚
"So eklig bist du omg"

 

Dieses wurde mir ebenfalls so gesendet:

Nun nochmal die Frage: bin ich in der Opferrolle?

 

Ich möchte lediglich über meine Krankheiten sprechen, man kann es lesen, oder es ignorieren. Ich zwinge niemanden etwas zu lesen. Ja, ich möchte auch meine Denkweisen, die ich selbst verstörend finde zeigen, weil es mir hilft, darüber zu schreiben, aber mich gleich auf einen anderen Planeten zu verschieben, muss das echt sein?

 

Wie soll ich da Empathie erlernen?! Die scheint ja hier bei der Leserin ebenfalls völlig abhanden zu sein. 

 

Ah, noch was:

"Ich wünschte, Ihre Frau würde mal einen nicht narzisstischen Mann erleben, dann würde Sie vielleicht erkennen, dass Sie etwas Besseres verdient hat und eine viel schönere Zukunft haben kann."

 

Ich will hier niemanden vorführen, dennoch versuche ich das aufzuschlüsseln und zu verstehen, denn verstehen tue ich hier gerade überhaupt nichts mehr.

 

Wenn man gegen einen Narzissten so vorgeht, dann darf man sich doch auch nicht wundern, dass da was zurück kommt, oder? Das beziehe ich jetzt nicht auf die Situation hier, das beziehe ich auf die Leserin. Wenn sie so durch die Welt läuft, und so agiert, was kommt dann zurück?!

 

Und es bestätigt nur wieder meine Meinung, sitzt du im Rollstuhl, wirst du bemitleidet, bist du psychisch krank, bist du ein Problem und minderwertig.  Das verurteile ich an der Gesellschaft auf das schärfste!

 

(kopfschüttelnd)

 


Kommentar hinzufรผgen

Kommentare

rainbow
Vor 10 Monate

Die Dame wirkt so, als ob sie selbst erstmal was bewรคltigen muss.

Zar
Vor 7 Monate

Also ich kann darin nur feiges Gehate erkennen, da ist ja keine konstruktive Kritik wirklich zu erkennen, das ist eher ziemlich angreifend und schadenfroh,

Marie
Vor 2 Monate

Leider ist das zitiert aus Wolfgang schmidbauer, guter Zar.

Marie
Vor 2 Monate

Rainbow, Erstmal toller Name.
Wie kommst du, rainbow, dazu, so anmaรŸend zu behaupten, die Frau habe etwas zu bewรคltigen?
Pathologisiert doch nicht eine normale Reaktion auf ein vรถllig ungesundes Verhalten! Vรถllig unangebracht, rainbow!

Hans Wurst
Vor 2 Monate

Total schwachsinniger Beitrag!
Passen Sie Narzissten Drecksschwein bitte auf sonst bekommen Sie von mir mal eins auf die Fresse, ok??,,'?mnn

Falko
Vor 2 Monate

BAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHhHaha

Henrico
Vor 2 Monate

Buuuuuuuuuuuuhh ๐Ÿ’ฉ๐Ÿ’ฉ๐Ÿ’ฉ๐Ÿ’ฉ๐Ÿ’ฉ๐Ÿ’ฉ๐Ÿ’ฉ๐Ÿ’ฉ๐Ÿ‘ถ๐Ÿ‘ถ

Gertrud
Vor 2 Monate

Sie verlogenes hรคssliches Vieh, Sie widerliches Tier, Sie Versager, sie sind ein Nichtsnutz, eine Null!!

Winfried
Vor 2 Monate

Sie sind extrem ekelhaft