Eine Leser Reaktion (traurig wie sie ist)

Veröffentlicht am 14. Juni 2023 um 13:11

Das hat mich gerade erreicht:

Hi,
Ihr Blog ist für mich hilfreich die andere Seite besser zu verstehen. Ich mag niemandem ein Label aufdrücken, deswegen sage ich auch nicht das mein spezieller bester Freund, 17 Jahre lang, ein Narzisst ist. Leider musste ich letztes Jahr, um diese Zeit die Erfahrung mit seinem "wahren" Gesicht machen. Er hat mich dazu gebracht, mit Vortäuschung, einer gemeinsamen Zukunft an einer anderen Örtlichkeit, meinen Job und mein ganzes Leben hinzuweisen, um mich dann zu ghosten, als bei mir alles fix war. Seit dem, habe nichts mehr gehört von ihm. Alles bitten und betteln hat nichts geholfen. Er hat mich nie blockiert, sondern zugeschaut, online, wie ich kaputt ging. Nun habe ich wieder alles rückgängig gemacht und zudem wurde mir Borderline diagnostiziert. Der Schmerz scheint nie zu enden. Ich will nur das "Warum" verstehen. Selbst das verwehrt er mir.

Danke für Ihre Offenheit und diesen Blog, vielleicht finde ich hier Antworten für mich.

 

Wow, das ist schon eine echt beschissene Aktion. 

Ich möchte dazu mit einem sehr intuitiven Gedanken antworten:

Suche nicht nach dem Warum! Du wirst es nicht verstehen, Du wirst es nicht begreifen. Mein Hypnotiseur sagte mal zu mir: " Wir müssen bei Dir sehr viel Verzeihensarbeit leisten!"

Ja, der Weg des Verzeihens ist bitter, aber er lohnt sich.  Es ändert nichts, wenn du das Warum jemals erkennen solltest.

 

Ich kann es Dir aber sagen, das Warum: Es ist wie es ist. Er wird es vielleicht noch nicht einmal selbst wissen! Seine "Schwarze Seite" hat ihn voll gepackt. Vielleicht hatte er Angst. Angst, dass Du von ihm mehr siehst, als es ihm selbst recht ist. Es ist aber auch egal, ein Warum würde etwas begründen und das hier muss man nicht begründen. Das kann man nicht begründen. Es war Scheiße. Das ist die einzige Begründung und irgendwie auch das Warum! Aussetzer. Angst...... Egal, er hat abgedrückt und getroffen. Ende der Geschichte. Wäre er wieder bei Dir, dann sprecht darüber "was machen wir künftig anders" aber auch da kannst Du nicht nach dem alten Warum suchen. Ihr könnt nur über einen Weg für Eure Zukunft sprechen. Was machen wir anders?

 

Warum? Warum habe ich meine Frau an den Armen gepackt um mir ihre Fäuste selbst ins Gesicht zu schlagen? Warum? Ich weiß es nicht. Der "Normalo" würde vielleicht sagen: Damit du einen Grund hattest abzuhauen, sie hat dich geschlagen und du hattest einen Grund abzuhauen. Nein, definitiv nicht. Ich wollte den Schmerz fühlen, dass auf jeden Fall. Einen richtigen Grund gibt es nicht. Ähnlich, warum sich der Borderliner selbst verletzt!

Er ist gegangen, er ist weg!!! Das ist das was er Dir hinterlassen hat. Nehme es an.

 

So meine Meinung. (Ich bin kein Therapeut, keine Experte, ich bin Betroffener, ich bin erkrankter Narzisst).   

 


Kommentar hinzufügen

Kommentare

Marie
Vor 2 Monate

Was schreiben Sie denn hier für einen Mist?
Um zu besprechen, was man zukünftig anders machen soll, muss man schon nach dem Warum suchen und das klären. Sonst kann man doch gar nicht mehr vertrauen. Das geht nur mit Transparenz.