Die Sache mit dem Sex

Veröffentlicht am 25. Mai 2023 um 16:18

Sex, Sex ist leider in vielen Lebenslagen die einzige Form Anerkennung zu finden. Ich fühle mich nicht geliebt, grundsätzlich ist das erstmal so. In einzelnen Fällen, kann ich geliebt werden spüren, aber leider nicht immer. Heute, in der Zeit wo ich schon so weit im Inneren bin, weiß ich manchmal, dass ich nicht merke, dass ich geliebt werde, ich empfinde es nicht und weiß aber, dass es so ist. Schwierig zu beschreiben. Also ich stelle fest, dass ich das Gefühl von geliebt werden nicht habe, kann aber über die weiße Seite über die Logik und Aufschlüsselung der Lage, feststellen, dass ich geliebt werde. 

Früher, oder auch im Schwarzen Modus, kann ich das Gefühl und die Bestätigung, geliebt zu werden, nur über Sex beziehen. Wenn mein Partner nicht mit mir schläft, warum auch immer, ist es für mich die höchste Form der Ablehnung, die ich spüren kann. Warum will sie nicht?!! Ein anderer, ich bin unwichtig, sie liebt mich nicht, ....... warum war es früher anders!.....

Erst wenn ich Sex hatte, stellt sich das Gefühl von angenommen werden ein. Es ist alles ok, sie liebt dich, die hat Sex mit dir.  

Ein unvorstellbarer Druck und innerer Krieg. Heute habe ich da eine andere Sicht darauf und das hilft mir ungemein, damit klar zu kommen. Mal mehr, mal weniger. 

Warum ist das so? In der Fase meines Lebens, in der ich eigentlich das Urvertrauen vermittelt bekommen sollte, hat dieses nicht stattgefunden. Irgendwann kamen die ersten Freundinnen, im jugendlichen Alter. Ich weiß noch die Situation, als ich dann mein Wunsch nach Urvertrauen von meiner Mutter auf meine Freundin dann projiziert habe. Ich habe also meinen Wunsch des Gefühls von Wärme und Vertrauen immer von Freundin zu Freundin weiter getragen. Und dann kam eine, die mir ein neues Gefühl vermittelt hat. Sie ist mir fremdgegangen. Wow, ich kann diesen Schmerz in Sekunden sofort abrufen. Das gesamte Gefühl, der gesamte Schmerz. Später im Leben habe ich meine Wunsch nach grenzenloser Liebe und Geborgenheit auf meine heutige Ex-Frau gelegt. Volles Vertrauen, nur sie gibt mir das Urvertrauen, was immer fehlt, dachte ich. Ich habe nie gelernt, selbst für mein Urvertrauen zu sorgen, ich habe es immer im Außen gesucht. Ich habe meine Partnerinnen damit beauftragt, mir das zu geben, was meine Mutter mir hätte geben müssen, aber nicht hat.

Folglich suche ich heute im Thema Sex mein Urvertrauen und meine grenzenlose Liebe. 

Inzwischen habe ich aber sehr viel gelernt, wie diese letzten Zeilen hier zum Beispiel. Ein langer Weg, aber eine Hoffnung tut sich auf. Eine Hoffnung doch noch einigermaßen normal ein Leben zu führen und meine heutige Partnerin nicht mit dem Felsbrocken am Beim rumlaufen zu lassen, den Felsbrocken mir mein Urvertrauen durch Sex zu simulieren!

Ich muss erkenne, dass Sex nicht Liebe ist, das Sex kein Urvertrauen erstellt oder repariert, was zu einem anderen Zeitpunkt im Leben hätte erstellt werden müssen. Es fehlt, also muss ich es für mich selbst entwickeln und in mir selbst suchen, nicht diese Aufgabe auf meine Partnerin abwälzen. 

"Du bist nun meine Partnerin, also vermittle mir die grenzenlose Liebe und bestätige mir dies dadurch, dass du regelmäßig mit mir schläfst." So habe ich Ewigkeiten gedacht und empfunden. Die Verantwortung zu mir selbst hat gänzlich gefehlt.

 

 

 

 


Kommentar hinzufügen

Kommentare

Marie
Vor 3 Monate

o m g .
Was laufen für unreife Wesen auf der Welt herum. Etwas (sehr!) kindische Denkweise - aber jedem das seine. Ist nur die Frage, ob Frauen gerne mit solch ekligen Narzissten Typen, die sie schlecht behandeln, Sex haben.............................................Bitter für Sie ist das, so scheint es! Bitte, arbeiten Sie mal an sich. Sie haben es DRINGENDST nötig. Viel Erfolg bei Ihrer Entwicklung - es ist nie zu spät, um anzufangen! Auch, wenn Sie einen enorm langen Weg vor sich haben und bedingt durch ihren Narzissmus noch ganz am Anfang auf Stufe eines Babys stehen. Reißen Sie sich bitte etwas zusammen und arbeiten Sie an sich! Ein Lob an alle, die weiter sind als der Narzisst dieses Blogs hier. Ihr seid toll! Ihr macht die Welt ein Stückchen besser und werdet gebraucht, gerade wenn es solch narzisstischen Menschen gibt wie jener, der den Blog schreibt. Ihr seid ein Geschenk für Die Welt! Lasst euch von den Narzissten nicht auf der Nase herum tanzen und setzt euch ordentlich zur Wehr! Narzissmus zerstört die Menschen! Gemeinsam gegen Narzissmus! Liebe Grüße an alle lieben gutherzigen großzügigen warmen mitfühlenden Menschen da draußen, ihr werdet geliebt, ihr seid großartig, ihr seid Spitzenklasse!

Marie
Vor 3 Monate

Die Sache mit meinem Mini - Pimmel

Marie
Vor 3 Monate

Die Sache mit meinem Misserfolg bei Frauen

Marie
Vor 3 Monate

Die Sache mit meiner Erektionsstörung

Marie
Vor 3 Monate

Die Sache mit meinen Flatulenzen

Marie
Vor 3 Monate

Die Sache mit meiner Unmännlichkeit

Marie
Vor 3 Monate

Die Sache mit meiner Pornosucht

Marie
Vor 3 Monate

Die Sache mit meinem Schiss

Marie
Vor 3 Monate

Die Sache mit meinen Heulkrämpfen

Karl
Vor 17 Tage

Ich kann einige Sachen sehr gut nachempfinden ,ich glaube nicht das ich ein grandioser Narzisst bin...aber ich habe auch diese beiden Seiten in mir. Und ja ich kenne es das ich Sex als liebesbeweis empfunden habe was absoluter Blödsinn ist.
Mir gefällt dein Block ,er ist ehrlich offen und eine Bereicherung in dieser Gesellschaft